Tortilla mal anders: mit Kartoffeln, Paprika und Petersilie

Omelette mal anders: Tortilla mit Kartoffeln, Paprika und Petersilie

Vielseitig, regional und gesund – Kartoffeln sind wahre Alleskönner in der Küche!
Die tolle Knolle hat bei uns als regionales Lebensmittel eine lange Tradition. Frisch von den Feldern unserer heimischen Bauern geerntet, eignet sie sich auch bestens für eine längere Lagerung über die Herbst- und Wintermonate. Es gibt zahlreiche Sorten und nebenbei sind Kartoffeln auch noch sehr gesund und besonders bekömmlich. Leicht verdauliche Stärke, Eiweiße, Mineralstoffe und jede Menge Vitamine machen die oft unterschätzte Knolle zu einer richtigen Vitalbombe!

Wir finden, das sind definitiv genug Argumente, um die Kartoffel als fixen Bestandteil in den Speiseplan aufzunehmen! Eine kreative Kreation mit Pepp ist diese Erdäpfel-Tortilla von Yvonne Schwarzinger aus ihrem Buch „Natürlich koch ich! Erdäpfel“:

Zutaten:

• 300 g Erdäpfel, festkochend
• 2 rote Paprika
• 1 grüne Paprika
• 1 kleine Zwiebel
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Zitrone, unbehandelt
• 1 Orange, unbehandelt
• 4 EL Petersilie, fein geschnitten
• 6 Eier
• 8 EL Olivenöl
• 8 Sardellenfilets
• Meersalz
• schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Schritt 1 / Die Erdäpfel bissfest kochen, schälen und in Scheiben schneiden.

Schritt 2 / Die Paprika mit einem Sparschäler schälen, entkernen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden.

Schritt 3 / Die Zwiebel in einer Pfanne in der Hälfte des Olivenöls anschwitzen, Paprikawürfel und Knoblauch hinzufügen und bissfest garen. Dann die Erdäpfel beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz durchschwenken.

Schritt 4 / Die Zitrone und die Orange heiß abwaschen und die Schale fein abreiben. Den Saft der Zitrone auspressen. Die Schalen der Zitrusfrüchte und die Petersilie im restlichen Olivenöl etwa 1 Minute bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Eier leicht schaumig schlagen, mit Salz, Pfeffer und 1 EL Zitronensaft würzen und die Petersilie untermischen.

Schritt 5 / Die Eiermasse über die Erdäpfel-Paprika-Mischung geben und leicht anstocken lassen. Alles noch einmal vorsichtig durchrühren und die Hitze reduzieren.

Schritt 6 / Sobald die Masse vollständig gestockt und der Boden kross gebräunt ist, die Tortilla auf ein Teller gleiten lassen und in 8 Stücke schneiden. Jedes mit einem Sardellenfilet belegen und noch heiß servieren.

Tipp: Die Schalen von Zitrone und Orange geben dieser Tortilla eine fruchtige und leichte Note und harmonieren perfekt mit der Paprika. Verwende immer nur die Schale von unbehandelten Früchten und achte beim Abreiben darauf, nicht zu viel vom weißen Fleisch unter der äußersten Schale mitzureiben, da darin sehr viele Bitterstoffe stecken.

Die Vielseitigkeit der Kartoffel macht sie zur beliebten Zutat sowohl für die einfache Alltagsküche als auch für kreative Menüs! Yvonne Schwarzinger hat ihre besten Rezepte im Kochbuch „Natürlich koch ich! Erdäpfel“ versammelt. Von Gnocchi mit Selleriecreme, über allerlei Knödel, schmackhafte Suppenkreationen bis hin zu süßen Desserts bleibt hier kein Wunsch offen.