Dinkelbrot: Köstliches Dinkel-Sesam-Brot aus dem eigenen Backofen

Mit ein paar Handgriffen könnt ihr aus wenigen Zutaten ein köstliches und gesundes Frühstücksbrot zaubern!

Der Duft von frisch gebackenem Brot erfüllt jeden Winkel eurer Wohnung. Ihr öffnet den Backofen und inhaliert die wohlige Brotwolke; Die Butter zerrinnt auf der noch warmen Brotscheibe und ihr könnt es kaum erwarten, in euer selbstgebackenes Dinkel-Sesam-Brot zu beißen.

Mit diesem Rezept könnt auch ihr ganz einfach mit einer selbstgemachten duftenden, krossen Brotspezialität in den Tag starten und euer Frühstück zu einem Fest für alle Sinne machen.

Dinkel hat nicht zuletzt gesundheitliche Vorzüge: Er steckt voller Vitamine und Mineralien, enthält mehr und höherwertiges Eiweiß und Ballaststoffe, als andere Mehlsorten. Man kann ihn genauso verwenden wie Weizen, gleichzeitig sorgt sein nussiges Aroma für ein besonderes Geschmackserlebnis.

Probiert diese Anleitung aus Eva Maria Lipps Brotback-Werk „Richtig gutes Brot“, damit gelingt euer selbstgemachter Dinkelbrot-Klassiker ohne sperrige Küchenmaschinen, Backautomaten und aufwändige Anschaffungen!

Zutaten:

für 1,2 kg Brot

  • 600 g feines Dinkelmehl
  • 200 g Roggenmehl Type 960
  • 15 g Salz
  • 40 g Germ (= Hefe)
  • 150 g Sesam
  • 0,6 l Wasser
  • 80 g Sesam zum Bestreuen

Temperatur und Backzeit:

Auf 220 °C 8 Minuten lang anbacken, danach auf 180 °C zurückdrehen und je nach Gebäckgröße 25-30 Minuten lang fertig backen.

Zubereitung:

Dinkelbrot: Mit der Teignaht nach unten in die Kastenform legen. Foto: © Miguel Dieterich

Mit der Teignaht nach unten in die Kastenform legen. Foto: © Miguel Dieterich

Sesam im Backrohr bei 170 °C leicht rösten. Salz in Wasser auflösen, mit allen anderen Zutaten zu einem eher weichen, geschmeidigen Teig verkneten und aufgehen lassen. Teig in 2 Stücke teilen und gut durchkneten. 2 Kastenformen befetten und mit Sesam ausstreuen. Teigstücke hineinlegen, mit Wasser besprühen und mit dem ungerösteten Sesam bestreuen.

Mit einem scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden. Das Dinkelbrot nochmals aufgehen lassen. Im vorgeheizten Backrohr backen, dabei beim Einschieben in den Ofen mit der Sprühflasche mehrmals Wasser in den Ofen einsprühen oder 3–4 Eiswürfel auf ein am Boden des Backrohres liegendes Backblech geben („mit Schwaden backen“).

Für noch mehr knusprige Brotspezialitäten, wirf einen Blick in Eva Maria Lipps Backbuch „Richtig gutes Brot. Die besten Rezepte zum Selberbacken“. Darin findest du rund 100 einfache Brotrezepte mit rein natürlichen Zutaten, die unwiderstehlich duften und auch so schmecken! Versuch doch einmal das Kürbis-Käsebrot, Früchtebrote oder das glutenfreie Vollkornbrot (schon entdeckt? Glutenfreie Polentapizza mit Kürbis, Zucchini und Rucola“).