Untitled design (28)

Vorfrühling im Blumengarten: In 4 Schritten bereit fürs Frühjahr

Foto- © Margrit De Colle

Mit den ersten Schneeglöckchen beginnt der Vorfrühling. Foto: © Margrit De Colle

Die Tage werden länger, am Morgen begrüßt uns schon munteres Vogelgezwitscher und die ersten Frühlingsboten strecken ihre Köpfchen aus der Erde. Schneeglöckchen läuten den Frühling ein, Krokus, Hasel und Weide blühen. Nichts wie raus in die Natur und den Garten auf den Saisonstart vorbereiten!

Im Garten ist immer etwas los und nicht nur für die Planung der Beete und Fruchtfolgen ist jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen. Anfang März kann man im Freien schon richtig zur Tat schreiten.

Wer sich in den wärmeren Jahreszeiten mit einem duftenden, farbenfrohem Blütenmeer belohnen will, trifft in seinem Schnittblumen-Garten Anfang März die ersten Vorbereitungen zum Pflanzen und Säen. Einzelne Farbtupfer und widerstandsfähige Frühblüher hält die Natur auch zu dieser kargen Saison schon für uns bereit: Schneeglöckchen, Weide und Krokusse erblühen, der Frühlingsputz trägt Früchte und bringt bereits ab Anfang März reichlich Ernte ein.

Für alle Blumenfreunde, die es schon in den Fingern juckt und die es kaum erwarten können, sich in ein neues Gartenjahr zu stürzen: Mit diesen 4 Schritten aus Margrit De Colles Buch „Bio-Schnittblumen aus dem eigenen Garten“ habt ihr den Überblick und startet organisiert in eine gelungene neue Gartensaison!

1. Ordnung schaffen in der Werkstatt, im Lager und im Garten

Frühjahrsputz, Gräser werden jetzt zurückgeschnitten. Trockenes Gras ist eine vielseitige Zutat für die Werkstatt. Foto: © Margrit De Colle

Frühjahrsputz, Gräser werden jetzt zurückgeschnitten. Trockenes Gras ist eine vielseitige Zutat für die Werkstatt. Foto: © Margrit De Colle

• Samen sortiert ihr am besten nach Aussaattermin und Kulturtechnik, zum Beispiel Direktsaat, oder Samen für den Anbau unter Glas.

• Putzen und Vorbereiten von Werkzeug und der Aussaatschalen steht am Programm.

• Ihr könnt bereits mit dem ersten Aussäen von einjährigen Kulturen im Glashaus oder auf der Fensterbank beginnen.

• In eurem Schnittblumen-Garten schneidet ihr als erstes die verdorrten Stiele der Stauden sowie trockene Gräser zurück. Wenn die Erde nicht mehr an euren Stiefeln klebt, könnt ihr anfangen, die Beete der überwinterten Kulturen zu jäten.

2. Mulchschichten ausbringen und erneuern

Eine schützende Mulchdecke aus Laub, Stroh, Grasschnitt oder anderem organischem Material verbessert die Bodenbeschaffenheit, setzt ihm Nährstoffe zu, unterdrückt das Unkraut und schützt den Boden vor Austrocknung. Sobald sich die Erde etwas erwärmt hat, könnt ihr die ersten Schichten Mulch etwa fünf Zentimeter hoch aufbringen.

3. Blüten vortreiben

Viele Zweige könnt ihr ab Jänner und Februar schneiden und zuhause gut verfrühen. Im warmen Wohnzimmer erstrahlen die Forsythien in einem satten Sonnengelb.

Frische Obstzweige, wie Kirsche, Quitte und Pflaume, blühen hell und verbreiten erste Frühlingsgefühle.

3

Schneerosen sind die ersten Schnittblumen der Saison. Foto: © Margrit De Colle

Unser Tipp: Palmkatzerl solltet ihr früh genug ernten, bevor die Frühlingssonne sie zum Blühen bringt!

4. Gräser, Samenstände und Frühlingsblumen sammeln

Getrocknete und lebendige Schönheit: Schneerosen sind die ersten Schnittblumen, die ihr ab Februar ernten könnt. Mit Anfang März beginnt die Zeit der ersten Zwiebelblumen: Schneeglöckchen und Narzissen entspringen dem Frühlingsboden. Die Frühblüher lassen sich hervorragend mit trockenen Gräsern oder Heu kombinieren.

 

Die frühe Ernte des Februars kann man auch wunderbar kreativ verarbeiten. Einfache und frische Frühlingskränze aus  Palmkatzerln und Moos bieten sich zum Beispiel an: Die Materialien werden zu Büscheln gefasst und mit feinem Draht rundum an einen Metallring gebunden.

Foto- © Margrit De Colle (1)

Mehr Inspiration, Pläne und Anleitungen, die deinen Biogarten in ein buntes, duftendes Blütenmeer verwandeln, gibt es in  „Bio-Schnittblumen aus dem eigenen Garten“ von Margrit de Colle! Hier findet ihr alle nützlichen Tipps zum Anbauen, Ernten und Dekorieren eurer Schnittblumen.