Beitragsbilder (1)

Schnecken im Garten – die drei großen Fehler der Schneckengeplagten und wie ihr sie vermeidet!

Angeknabberte Salatköpfe, löchrige Basilikumblätter, Fraßspuren am Fallobst und verräterische Spuren, die keinen Zweifel an der Identität der Übeltäter lassen: Wenn sich Schnecken am liebevoll gehegten Gemüsegärtlein gütlich tun, bewahren die wenigsten Gärtnerinnen und Gärtner Ruhe. Dabei erfüllen die kleinen Plagegeister durchaus eine wichtige Rolle in deinem Gartenkreislauf und können in vielen Fällen schon durch ein paar Handgriffe von deinem Kräuterbeet ferngehalten werden.

Aber auch im Falle einer regelrechten Schneckeninvasion ist man mit einem wütenden Rachefeldzug meistens nicht gut beraten – deshalb hat Autor Arthur Schnitzer in seinem neuen Ratgeber „Schnecken. Über 100 Tipps für den Biogarten“ das gebündelte Schneckenwissen für euch versammelt und in nachvollziehbaren Anleitungen und unzähligen Empfehlungen aufbereitet.

🐌🐌🐌

 

Er selbst schreibt in der Einführung zu seinem neuen Buch über die rein biologischen Methoden der Schädlingsregulierung:

Dank natürlicher Methoden kann dein Gemüse wieder frei und ungestört von Schädlingen gedeihen.

Dank natürlicher Methoden kann dein Gemüse wieder frei und ungestört von Schädlingen gedeihen.

Seit vielen Jahren häufen sich Meldungen und Berichte über die Zunahme von Schneckenschäden in gartenbaulichen und landwirtschaftlichen Kulturen. Das vorliegende Buch zeigt die Ursachen und Bekämpfungsmöglichkeiten im Hausgarten, aber auch in der Landwirtschaft auf. Schnecken stellen, wie alle anderen Lebewesen auch, spezifische Anforderungen an ihren Lebensraum.

Je besser die Lebensbedingungen einer Art erfüllt werden, desto besser kann sie sich vermehren und ausbreiten. Bei allem Ärger, den uns Schnecken bereiten können, sollten wir nicht vergessen, dass die Schnecken einen wichtigen Stellenwert für das biologische Gleichgewicht haben.
Haben die Schnecken ihren Ruf als Bösewichte überhaupt verdient? Sowohl Gehäuse- als auch Nacktschnecken erfüllen wichtige Aufgaben im Naturkreislauf: Sie räumen auf. Dabei werden abgestorbene Pflanzenteile, tote Tiere, Pilze und morsches Holz durch ihre Raspelzungen zerkleinert und verdaut. Schnecken sind somit wichtige Abfallverwerter. Da die Schnecken Zwitter sind, kommt es für sie bei günstigen Verhältnissen zu starker Massenvermehrung. In Mittel- und Westeuropa schädigen überwiegend Vertreter der Nacktschnecken die Gärten und landwirtschaftlichen Kulturen. Da diesen das schützende Gehäuse fehlt, ist ihre Aktivität von der sie umgebenden Feuchtigkeit abhängig. Löcher in deinem selbst angebauten Salat können mit simplen Tricks vermieden werden.Langanhaltende Feuchtperioden begünstigen somit das Schneckenaufkommen. Milde und regenreiche Winter, wie wir sie in der Vergangenheit wiederholt erlebt haben, können Nacktschneckenpopulationen bzw. deren Ruhestadien ohne größere Einbrüche überstehen und sich in der nächsten Vegetationsperiode wieder schnell vermehren. Dies setzt voraus, dass schonende Maßnahmen wie z. B. richtige Bodenpflege und Kulturführung zu berücksichtigen sind. Nur in extremen Fällen sollte der Griff zur Giftkeule gewählt werden.

 

Eine notwendige Schneckenregulierung sollte also immer im Einklang mit der Natur stehen. Arthur Schnitzer bündelt Erfahrungen aus der Praxis und wissenschaftliche Erkenntnisse über Schnecken,  so soll sein Buch sowohl für den Klein-/Profigärtner als auch für den Landwirt ein fundierter Begleiter sein. Schnitzer klärt außerdem über häufige Fehler bei der Bekämpfung von Schnecken auf und empfiehlt, Voreingenommenheit und Ungeduld zu vermeiden. Die drei größten Fehler, die Schneckengeplagte vermeiden sollten, haben wir für euch herausgepickt:

Die drei großen Fehler von Schneckengeplagten:

 

Schneckenkolonien in deinem Gemüsebeet gehören dank der Tipps und Tricks von Arthur Schnitzer bestimmt schon bald der Vergangenheit an.

Schneckenkolonien in deinem Gemüsebeet gehören dank der Tipps und Tricks von Arthur Schnitzer bestimmt schon bald der Vergangenheit an.

😠 HASS

Es ist leicht, sich über die unliebsamen Gartenbesucher zu ärgern oder mehr noch, sie zu hassen. Das bringt jedoch überhaupt nichts, außer innerlicher Unruhe – und wer kann das schon brauchen. Machen Sie es anders: Werden Sie sich bewusst, dass Schnecken viele wertvolle Aufgaben erfüllen. Schnecken sind wichtige Mitglieder in einem gesunden Naturhaushalt. Das Problem ist nur, wenn es zu einem Ungleichgewicht kommt. In anderen Worten: zu viele Schnecken. Helfen Sie mit, das Gleichgewicht in Ihrem Garten wieder aufzubauen.

🏃💨 HEKTIK

Niemand freut sich, wenn der Salat angeknabbert wurde oder wenn die Schnecken sich im gehegten
Gemüsebeet breitmachen. Da kommt leicht Panik auf und man begibt sich auf die Suche nach einer
schnellen Lösung. Behalten Sie jedoch die Ruhe. Überlegen Sie den gesamten Kreislauf Ihres Gartens
durch und passen Sie den Maßnahmenkatalog den Bedürfnissen Ihres Gartens an. Die Schnecken
sind ja auch nicht über Nacht in Ihren Garten gekommen!

😨 HILFLOSIGKEIT

Es gibt keinen Grund, sich hilflos zu fühlen. Gegen alles ist ein Kraut gewachsen – gegen die
Schnecken sogar mehrere. Besonders wichtig ist, dass man sich mit den Lebensgewohnheiten der
Schnecken auseinandersetzt, um die Abwehrstrategie daran anzupassen. Ein breites Spektrum an
Maßnahmen steht Ihnen für individuelle Lösungen zur Verfügung. Dieses Buch wird Sie dabei
unterstützen.


Für Schneckengeplagte, die auf chemische Abwehrmethoden verzichten möchten und stattdessen lieber natürliche Mittel einsetzen, ist Arthur Schnitzers neuer Ratgeber genau das Richtige. Wir wünschen allen LeserInnen viel Erfolg bei der Schnecken-Bekämpfung und wieder schöne und sorgenfreie Stunden im Garten!

Hier geht’s direkt zum schneckenfreien Gartenglück!