Untitled design

Salat mal anders: Rote-Rübe-, Meerrettich- und Burrata-Salat

Wenn du bei roten Rüben nur an fade, zerkochte, süßliche Scheiben vom Salatbüffet denkst, solltest du jetzt aufpassen! Denn Julian Kutos‘ frische Interpretation des Rote-Rüben-Salats aus Simply Quick setzt die gesunde Knolle mit Meerrettich und Burrata perfekt in Szene und sorgt für einen tiefroten, köstlichen Vitaminkick auf deinem Teller.

Nicht nur Vitamin B, Folsäure und der Erkältungsstopper Betanin sorgen dafür, dass dieser Salat einen idealen saisonalen Begleiter für die kühleren Monate abgibt. Noch überzeugender als die Superfood-Qualitäten der roten Bete ist nur das feine Zusammenspiel der steirisch-italienischen Geschmackswelten, die diese Salatkreation zu einem Klassiker der schnellen und unkomplizierten Küche machen.

***

Rote-Rübe-, Meerrettich- und Burrata-Salat

Steirisch-italienische Salatkreation

 

Foto: Wolfgang Hummer

Foto: Wolfgang Hummer

Arbeitszeit: 10 Min. | Zubereitungszeit: 55 Min

Zutaten:

  • 8–10 kleine rote Rüben | 500 g
Dressing
  • 8 EL Olivenöl | 120 ml
  • 8 EL Weißweinessig | 120 ml
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer

 

  • Zesten von 1 unbehandelten Zitrone
  • Saft von 1 Zitrone | 30 ml
  • 1 TL Fleur de Sel
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 2 Burrata | 400 g
  • 100 g Meerrettich

Zubereitung:

Rote Rüben in kaltes Wasser geben und zum Kochen bringen. Auf mittlerer Hitze ca. 45 Minuten köcheln. Die Rüben sollen weich sein; mit einer Gabel anstechen und testen. Danach in kaltem Wasser abkühlen, bis die Rüben kalt sind.

Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren. Salzen, pfeffern, abschmecken. Burrata in Stücke reißen. Meerrettich reiben.

Rote Rübe in dünne Scheiben schneiden. In Zitronensaft und -zesten einlegen. Auf einem Teller schön anrichten. Rüben salzen und pfeffern. Burrata, Meerrettich und Dressing darüber verteilen.

Tipps:

Wer es besonders schnell mag, kann auch vorgegarte rote Rüben kaufen.

Frische rote Rüben kannst du auch im Schnellkochtopf kochen. Darin brauchen sie je nach Größe 20–30 Minuten.

Schnelle Küche: klassisch und alltagstauglich

Julians schnelle Küche ist herrlich vielfältig!

Knusprige Blitz-Brote, bunte One-Pot-Pasta, Geschnetzeltes aus der Pfanne, Reis- und Gemüsegerichte und Desserts zum Dahinschmelzen machen zu Mittag und nach Feierabend Laune. Außerdem zeigt Julian Kutos, wie sich sogar Braten mit wenigen Handgriffen zubereiten lassen. Festtagsessen, die zwar länger schmoren, aber in der Vorbereitung nur wenige Minuten brauchen.

Und das Beste ist: Für alle Rezepte brauchst du nur wenig Küchengeräte, nach dem Kochen ist also auch noch ruck, zuck aufgeräumt.